Unsere neue Stipendiatin: Dr. Vanessa Tabe Yongabi

Wir freuen uns sehr, eine neue Stipendiatin in unseren Reihen begrüßen zu können. Frau Dr. Vanessa Yongabi aus Kamerun hat das Agi Fritz und Sigal Ansorg-Stipendium erhalten.

Frau Dr. Yongabi ist eine junge Ärztin, die als Allgemeinmedizinerin engagiert in Mvogada/Kamerun auf dem Feld der Gesundheitsforschung an neuen Strategien für Entwicklungs- und Industrieländer arbeitet.

Im Zuge ihrer Fortbildung interessiert sie sich vor allem für die Förderung präventiver Medizin in ihrem Heimatland Kamerun sowie auf dem afrikanischen Kontinent: Aktuell absolviert sie ein Ergänzungsstudium zum International Master of Public Health (IMPH).

Dieser renommierte Studiengang wird an der IMPH Braun School of Public Health & Community Medicine der Hebräischen Universität bereits seit 1970 angeboten.

Studierende aus aller Welt qualifizieren sich mit dem interdisziplinären Master für Führungsaufgaben im öffentlichen Gesundheitswesen. Bei Absolventen aus Ländern der Dritten Welt und aus Schwellenländern steht die Weiterentwicklung der regionalen Gesundheitssysteme im Mittelpunkt, vor allem durch Krankenhausversorgung, medizinische Versorgung und Hygienemaßnahmen.

Generell richtet sich der Masterstudiengang an Angehörige der Gesundheitsberufe wie Ärzte und Krankenschwestern. Aber auch Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler können sich mit diesem Studiengang weiterqualifizieren zum International Master of Public Health (IMPH) weiterqualifizieren.

In den nächsten Ausgaben unseres Newsletters und auf unserer Website werden wir in loser Folge weitere Stipendiaten der Freunde der Hebräischen Universität vorstellen.

Artikel drucken